Landwirtschafts Simulator 22

Giants Software hat wieder nachgelegt und geht 2021 mit der neusten Version des Landwirtschaft Simulator 22 an den Start. Ihr übernehmt auch hier wieder die Rolle eines fleissigen Farmers, der den täglichen Arbeitsablauf auf seinem Hof übernehmen muss. Dabei geht es gewohnt sehr realistisch zu, ihr nutzt Maschinen und Geräte welche ihren echten Vorlagen nachempfunden wurden. Im Landwirtschafts Simulator 22 müsst ihr also eurer Können in vielen Bereichen unter Beweis stellen, denn in einem Landwirtschaftlichen Betrieb gibt es immer was zu tun.

Los gehts am 22 November

Der Landwirtschafts-Simulator 2022 wird ab dem 22ten November im Handel erhältlich sein. Dieser wird sowohl für Konsolen, als auch PC und Mac verfügbar sein, informiert euch bitte vorher, ob euer PC die Mindestanforderungen erfüllt. Denn neben vielen neuen Spielerischen Änderungen wurde natürlich auch die Grafik des LS22 deutlich verbessert. Auch die glücklichen Besitzer von Next Gen Konsolen wie Playstation 5 oder Xbox Series X kommen somit in den Genuss zu sehen, was die neue Giants Engine zu bieten hat. Aber auch ältere Konsolen gehen nicht Leer aus, Giants bietet den Landwirtschafts Simulator eben falls auch noch für die vorherigen Konsolen Generationen wie die Playstation 4 oder Xbox One an.

Habt ihr euren Key für den PC bereits, so werdet ihr auch kurz vor dem Release des LS22 schon mit dem Preload beginnen können. Dies ist besonders für Nutzer mit langsameren Internetverbindungen nützlich, da ihr so bereits alle Spieledaten vorab herunterladen könnt. Spielen könnt aber natürlich erst zum offiziellem Release ab 0 Uhr am 22. November.

Welche Version des Landwirtschafts Simulator ist die Richtige für mich?

Besonders bei der PC Version des Landwirtschafts-Simulators kann es schnell zu Verwirrungen kommen, wenn es um die verschiedenen Versionen geht. So könnt ihr das Spiel natürlich einfach bei Amazon bestellen, euch bei Steam eine Digitale Version zulegen oder aber direkt bei Giants, in deren Hauseigenen Shop einen Key erwerben. Zusätzlich dazu kommt aber auch die Frage auf, welche LS22 Version welche Features bietet. Denn auch hier gibt es unterschiede beim Umfang und natürlich auch beim Preis.

Die Normale Version enthält das Spiel und den Pre Order Bonus. Die Collectors Edition und die Day One Edition bei Amazon bieten aber beispielsweise nur wenig Mehrwert. Hier ist nur eine zusätzliche Lackierung für ein Fahrzeug enthalten. Richtige Fans des Landwirtschaft Simulator 22 können sich auch bereits jetzt schon den Season Pass vorbestellen, in diesem sind die ersten 4 DLCs, sowie die Platinum Edition des ersten Jahrs enthalten. Beim Kauf des Season Pass spart Ihr etwas Geld, da der Kauf der einzelnen DLCs meist etwas teurer ist, wenn Sie dann letztendlich erschienen sind. Der Nachteil an der Sache ist natürlich, dass ihr nicht wisst, was genau der Inhalt der DLCs sein wird. Fans der Landwirtschafts-Simulator Reihe wissen aber, dass die DLCs der Vorgänger immer ihr Geld wert waren, da Giants Software hier bisher immer Top Qualität abgeliefert hat.

Multiplayerspass auf dem eigenen LS22 Server

ls22 server mieten

Wie auch bei den letzten Versionen des Landwirtschaft Simulators, wird es wieder möglich sein, dass ihr einen eigenen LS22 Server mieten könnt. Dies erlaubt euch, zusammen mit euren Freunden gleichzeitig auf eurem Hof zu arbeiten. Der Gameserver läuft dabei unabhängig von eurem PC und lässt sich bereits für wenig Euro im Monat bei vielen Anbietern mieten. Als Besitzer eines Landwirtschaft-Simulator 22 Servers habt ihr stets die volle Kontrolle, ihr könnt eigene Savegames hochladen, Einstellungen anpassen und natürlich auch Mods nutzen. Schon seit den früher Farming Simulator Versionen sind Mods ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Viele Mods sind kostenlos und können bequem per Klick auf euren LS22 Server hochgeladen werden. Ihr entscheidet dabei selbst, wie und was ihr am Spiel ändern möchtet. Auch das hochladen von komplett neuen Maps ist wieder möglich, falls euch die mitgelieferten Karten einmal nicht mehr reichen sollten. Dank des einfachen Webinterfaces des Gameservers kommen auch Anfänger leicht mit dem einrichten zurecht. Probiert es einmal aus, einen Landwirtschafts Simulator 22 Server mieten ist auch ohne Vertrag möglich, viele Hoster bieten Prepaid Zahlungen an, nach Ablauf der bezahlten Zeit, läuft der Server einfach aus und euch entstehen keine weiteren Kosten. Ebenfalls neu ist die Crossplay Funktion, so können auch Konsolen Spieler auf einem LS22 Gameserver zusammen mit PC Spielern zocken.

Mods für den neuen LS befinden sich bereits vor dem Release in Entwicklung. Es wird aber, wie gewohnt etwas dauern, bis diese auch wirklich fehlerfrei sind, rechnet also nicht direkt zum Release damit. Viele Modder werden aber auch beliebte Mods aus LS19 für die neue Version portieren. Ihr könnt also sicher sein, dass es auch hier wieder einiges an Content geben wird.

Was ist neu im Farming Simulator 22?

Giants Software hat neben grafischen und spielerischen Verbesserungen natürlich auch einige neue Funktionen in den LS 2022 eingebaut. Neu ist unteranderem der Gebrauchtwagen Markt. Wenn euer Geld im Spiel mal knapp sein sollten, könnt ihr entweder wie gewohnt einen Kredit aufnehmen oder aber ihr schaut euch auf dem neuem Gebrauchtwagen Markt um. Hier könnt ihr ältere Maschinen immer etwas günstiger kaufen. Wie im echten Leben sind aber gebrauchte Fahrzeuge natürlich etwas Wartungsintensiver, so entstehen hier natürlich auch über längere Zeit zusätzliche Kosten. Für den Kurzfristigen Einsatz ist dies aber dennoch eine Tolle Lösung. Denkt aber daran, dass wie im echten Leben, nicht jederzeit jedes Fahrzeug zur Verfügung steht. Welche Gebrauchtwagen im Landwirtschafts Simulator 22 zu welcher Zeit verfügbar sind, änder sich ständig.

Tiere, Maschinen und mehr, es gibt immer etwas zu tun

Die Funktion der Tier im LS22 ist relativ gleich geblieben im Gegensatz zu den Vorgängern. Es gab hier und da einige Anpassungen bei den Tieren, z.B. bei der Fütterung von Kühen. Durch die neue Sorte Hirse, gibt es also dadurch auch eine neue Fütterungsoption. Wo wir schon bei den Kühen sind, hier gibt es nun Kuhrassen, welche sich in Ihrer Funktion unterscheiden und das nicht nur optisch. Die Rassen können entweder Milchkühe oder Fleischkühe sein, wie man es z.B. vom Angus Rind kennt. Ihr bringt die Kühe nicht zum Schlachter, sondern sie werden, ähnlich wie bei den Schweinen, einfach gewinnbringend weiterverkauft. Hier kommt es also im Endeffekt auf die optimale Fütterung an.

Optisch wurden alle Tiere überarbeitet, passend zur neuen Giants Engine sehen Pferde, Schafe, Hühner, Schweine und Co. jetzt doch deutlich besser aus. Dies trägt natürlich weiter zum verbesserten Realismus des Landwirdschafts Simulators bei. Auch Bienen sind nun endlich wieder an Bord, diese waren in den letzten Versionen leider nicht mehr dabei. Ab jetzt könnt ihr im Baumodus wieder unterschiedlich große Bienenstöcke auf eurem Hof platzieren, erstellt eine Fläche für die Honig Paletten und habt dann im Anschluss die Möglichkeit, den Honig direkt zu verkaufen oder eben zur Müsli Produktion weiterzuverarbeiten. Stellt bei der Nutzung von Bienen aber auch sicher, dass diese um sich herum die Zugang zu Feldern oder Blumen haben. Dies steigert Ertrag nocheinmal mehr.